Wann Psychotherapie?

Psychotherapie ist ein wissenschaftlich fundiertes Heilverfahren zur Behandlung von psychischen, psychosomatischen und psychosozialen Erkrankungen und Leidenszuständen.

 

Psychotherapie unterstützt Sie auch bei Ihrer persönlichen Weiterentwicklung, kann Ihr Selbstwertgefühl und Ihre Lebensfreude steigern und in schwierigen Zeiten hilfreich begleiten.

 

Es gibt demnach vielfältige Beweggründe für den Beginn einer Psychotherapie: belastende Lebenssituationen, Krisen, Verluste, krankmachende Verhaltensweisen und Einstellungen, psychische Erkrankungen oder Ihr Wunsch nach persönlicher Weiterentwicklung. 

 

Die wesentliche Voraussetzung und Basis jeder Psychotherapie ist die therapeutische Beziehung. Daher beginnt eine Psychotherapie mit einem unverbindlichen Erstgespräch, bei dem wir uns kennenlernen und Sie sich ein Bild davon machen können, ob Sie sich mit Ihrem Anliegen bei mir gut verstanden und aufgehoben fühlen. 

 

Ich bin Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision sowie Kunsttherapeutin mit mehrjähriger, auch klinischer, beruflicher Erfahrung. Ich begegne Ihnen achtsam und wertschätzend und unterstütze Sie auf der Basis meines fundierten Fachwissens, meiner Erfahrung und mit großem Respekt für Ihre eigene Expertise für sich selbst. Gemeinsam gestalten wir eine therapeutische Beziehung, die einen geschützten und vertrauensvollen Raum für die Arbeit auch an schwierigen Themen eröffnet. Unsere gemeinsame Arbeit darf tief gehen und Freude machen. 

 

Warum Integrative Therapie?

Mit der Integrativen Therapie begleite ich Sie in einer psychotherapeutischen Fachrichtung, welche wegweisend ist für die internationale Tendenz zu Methodenvielfalt und Kreativität in der Psychotherapie. Sie nimmt den Menschen ganzheitlich als Einheit von Körper, Geist und Psyche in seinem Lebenskontext wahr und vereint bewährte tiefenpsychologische, psychodramatische, gestalt- und verhaltenstherapeutische Wurzeln zu einem innovativen Ansatz.

 

Dementsprechend vielfältig sind die Methoden, in denen wir in der Psychotherapie, je nach Sinnhaftigkeit und immer in gemeinsamer Absprache, arbeiten können. Darunter fallen das Gespräch, das Gestalten mit künstlerischen Materialien, das Schreiben, die Arbeit mit Symbolen, Imaginationen, Entspannungtechniken u.a.

 

Diese vielfältigen Zugänge kommen der Komplexität des menschlichen Erlebens entgegen. Sie können Ihnen ermöglichen, gut mit sich in Kontakt und ins Spüren zu finden, schnell zum Wesentlichen zu kommen, auch (noch) nicht in Worte zu Fassendes oder (noch) nicht Bewusstes zum Ausdruck zu bringen, Ihre Konflikte besser zu verstehen und dort, wo Sie es wünschen, eine Veränderung zu gestalten.